Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn

21.03.2016 – 11:56

Polizei Bonn

POL-BN: Ferienbeginn - Einbrecher nutzten Urlaubsabwesenheit

POL-BN: Ferienbeginn - Einbrecher nutzten Urlaubsabwesenheit
  • Bild-Infos
  • Download

Bonn (ots)

Unbewohnt erscheinende Häuser sind immer das Ziel von Wohnungseinbrechern, so auch bei einem Einbruch zwischen Samstagmorgen, 07:40 Uhr und Sonntagmittag, 13:10 Uhr in der Meckenheimer Max-Planck-Straße. Unbekannte schlugen dort eine Scheibe an der Hausrückseite ein und durchwühlten das Haus. Sie entkamen mit dem Schmuck der Hauseigentümer.

Bereits am Freitagmittag waren Einbrecher an einer Wohnungstüre in einem Mehrfamilienhaus im Römerweg gescheitert. Zwischen 10:30 Uhr und 12:40 Uhr hielt hier die verriegelte Tür den Aufbruchversuchen stand.

Das Kriminalkommissariat 34 hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und bittet an dieser Stelle um Hinweise aus der Bevölkerung: Wem zu den Tatzeiten verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, wird gebeten sich unter der Rufnummer 0228/15-0 zu melden.

Polizei gibt Hinweise zum Einbruchschutz zur Urlaubszeit

   - Schieben Sie Einbrechern den Riegel vor, wenn Sie in den Urlaub 
     fahren: Schließen Sie Fenster und Türen und nutzen Sie 
     vorhandene Sicherungen konsequent!
   - Geben Sie Schmuck und andere Wertgegenstände in ein 
     Bankschließfach oder ein geprüftes Wertbehältnis!
   - Lassen Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung durch eine Person Ihres 
     Vertrauens betreuen und für einen belebten Eindruck sorgen, d.h.
     Briefkasten und Mülltonnen leeren, Rollladen bedienen!
   - Informieren Sie auch die übrigen vertrauenswürdigen Nachbarn von
     Ihrer Abwesenheit und dem beauftragten Haus-/Wohnungsbetreuer
   - Sichern oder Verschließen Sie Gegenstände, die für einen 
     Einbruch genutzt werden könnten, z.B. Leitern, Werkzeuge, 
     Gartengeräte oder Mülltonnen!
   - Informieren Sie nicht auf Ihrem Anrufbeantworter oder in 
     sozialen Netzwerken über Ihre Urlaubsabwesenheit. 

Zudem appelliert die Bonner Polizei: Melden Sie akute verdächtige Beobachtungen umgehend über den Notruf 110!

Informationen zum Einbruchschutz und eine kompetente Beratung erhalten Interessierte kostenlos vom Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Bonner Polizei, Service-Telefon 0228/15-7676.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell