Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

FW-MG: Jugendliche durch Bienenschwarm in Gebäude festgesetzt

Mönchengladbach-Wickrathberg, 15.06.2019, 14:33 Uhr, Broicherhofweg (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es zu ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn

12.01.2016 – 15:10

Polizei Bonn

POL-BN: Bornheim: Mutmaßliche Einbrecher von Hausbewohner überrascht
Polizei bittet um Hinweise

Bonn (ots)

Am Montag, 11.01.2016, ist die Bonner Polizei zu einem versuchten Wohnungseinbruch nach Bornheim-Walberberg gerufen worden. Nach derzeitigem Sachstand machten sich gegen 12 Uhr zwei verdächtige männliche Personen an der Terrassentür eines Reihenhauses in der Straße "Schwadorfer Kreuz" zu schaffen. Als sich ein Bewohner im Haus bemerkbar machte, verließen sie fluchtartig das Grundstück und entfernten sich zu Fuß in Richtung der Dominikanerstraße. Einer der Verdächtigen wird als etwa 170 bis 180 cm groß und 30 bis 40 Jahre alt beschrieben. Er habe kurze schwarze Haare und sei dunkel bekleidet gewesen. Der zweite Mann hat nach Zeugenangaben eine Jacke mit Kapuze, die er über den Kopf gezogen hatte, getragen. In Bornheim-Merten drangen bislang unbekannte Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Marsdorfer Gasse ein. Nach derzeitigem Sachstand hebelten sie zwischen Sonntag, 10.01.2016, 12 Uhr und Montag, 11.01.2016, 19.50 Uhr eine Tür auf und entwendeten unter anderem Bargeld und Schmuck. Die Bonner Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise etwa auf die beiden beschriebenen Verdächtigen geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228/150 mit den Ermittlern des zuständigen Kriminalkommissariats 34 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung