Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

03.11.2015 – 16:08

Polizei Bonn

POL-BN: Geschäftseinbrüche und Einbruchsversuche in Bonn-Duisdorf - Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise

Bonn (ots)

Die Bonner Kriminalpolizei ermittelt zu zwei Einbrüchen und zwei Einbruchsversuchen in Geschäfte in Bonn-Duisdorf. Dabei bitten die Ermittler auch um Hinweise möglicher Zeugen. Die Straftaten ereigneten sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

Gegen 01:00 Uhr warfen Unbekannte die Fensterscheibe eines Optikerfachgeschäftes auf der Rochusstraße ein. Ob die Täter anschließend Brillen aus der Warenauslage stahlen, wird geprüft.

Kurz nach 04:00 Uhr, brachen Unbekannte die Eingangstür einer Parfümerie in der Lessenicher Straße auf. Anschließend entwendeten sie aus dem Verkaufsraum mehrere Parfumpackungen.

Gescheitert sind noch unbekannte Täter in der selben Nacht bei ihren Versuchen, in eine Bäckerei in der Bahnhofstraße und in ein Juweliergeschäft in der Rochusstraße einzudringen. In beiden Fällen machten sich die Einbrecher an Fenstern zu schaffen, gelangten aber nicht in die Innenräume.

Die Polizei leitete nach Bekanntwerden der Einbrüche Fahndungsmaßnahmen ein. Die Täter wurden jedoch bislang nicht gefasst. Nach der Aufnahme der Tatorte übernahm das Kriminalkommissariat 34 die weiteren Ermittlungen.

Wer in der Nacht von Samstag auf Sonntag in den genannten Geschäftsstraßen in Bonn-Duisdorf verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird um Hinweise an die Ermittler unter der Rufnummer 0228/150 gebeten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung