Das könnte Sie auch interessieren:

POL-E: Essen: Öffentlichkeitsfahndung nach Diebesduo - Fotos

Essen (ots) - 45141 E.-Frillendorf: Mit Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Frau und ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn

21.10.2015 – 10:47

Polizei Bonn

POL-BN: Autoaufbrüche in Nordstadt und Weststadt
Wer hat möglichen Täter gesehen?

Bonn (ots)

In der Zeit zwischen Montag, 19.10. 18 Uhr und Dienstag, 20.10. 7 Uhr haben Unbekannte vier Autos in der Bonner Nordstadt aufgebrochen. Die Täter schlugen im Verlauf der Straße "An den Markthallen" zu und stahlen die fest eingebauten Navigationsgeräte. Dazu schlugen sie ein Seitenfenster ein oder beschädigten das Cabriodach. Im Verlauf des Dienstags, 20.10. kam es zu drei Taten in der Bonner Weststadt. Zwischen 13.50 Uhr und 20.05 Uhr schlugen unbekannte Täter die Seitenscheibe eines Autos an der Endenicher Allee ein und erbeuteten eine Handtasche. Zwischen 18.30 Uhr und 20.20 Uhr wurde das Fenster eines an der Meckenheimer Allee geparkten Autos aufgehebelt und ein Laptop entwendet. Um 12.30 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie in der Haydnstraße eine Autoscheibe eingeschlagen wurde. Wahrscheinlich ließ der Täter deshalb von seinem Vorhaben ab und erbeutete nach derzeitigem Kenntnisstand nichts. Die eingeleitete Nahbereichsfahndung führte noch nicht zur Festnahme des Verdächtigen, der wie folgt beschrieben wird: -ca. 30 Jahre alt -175 cm groß -dunkle Haare und Bart -lange dunkelgrüne Kapuzenjacke Dieser Mann kommt für die Ermittler aufgrund der Nähe und der ähnlichen Tathergänge als möglicher Täter in allen Fällen in Frage. Wer zur fraglichen Zeit etwas Ungewöhnliches oder Verdächtiges beobachtet hat oder ansonsten Hinweise zu dem Sachverhalt oder auf den Täter geben kann, wird gebeten, sich mit den Ermittlern des Kriminalkommissariats 35 unter der Rufnummer 0228-150 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung