Polizei Bonn

POL-BN: Trunkenheitsfahrt fällt durch begangene Verkehrsverstöße auf

Bonn (ots) - Am Samstag, 03.10.2015, gegen 07:30 Uhr, meldete ein Zeuge, dass er im Bad Godesberger Villenviertel hinter einem Kleinwagen herfahre, der von dem Fahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit geführt würde. Zudem habe dieser bereits das Rotlicht einer Ampel missachtet und würde in Schlangenlinien fahren. Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung und unter weiterer Mithilfe des Zeugen konnten Beamte der Polizeiwache Bad Godesberg den Pkw in der Ubierstraße anhalten. In der Atemluft des 24-jährigen Fahrzeugführers war deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an. Der Führerschein des 24-jährigen wurde sichergestellt. Da der Pkw des alkoholisierten Fahrzeugführers eine Vielzahl von frischen Unfallschäden aufwies, stellten die Beamten ihn zur Untersuchung durch einen Unfallfluchtermittler sicher. Den 24-Jährigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bonn
Leitstelle
Telefon: 0228/ 15-3010
Fax: 0228/ 15-1219
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: