Polizei Bonn

POL-BN: Trunkenheitsfahrten in Königswinter: Erst der Fahrer, dann der Beifahrer

Bonn (ots) - Reichlich Ungemach erwartet einen 29-jährigen Autofahrer, der in der Nacht zu Mittwoch, 30.09.2015, um 03.05 Uhr, von einer Polizeistreife in Königswinter-Oberpleis kontrolliert wurde. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Damit nicht genug, er stand auch unter Alkoholeinwirkung. Ein Alko-Test bestätigte mit einem Wert von 1,2 Promille die Vermutung der Beamten. Ihnen war der Fahrer zuvor wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Er musste die Beamten zur Wache Ramersdorf begleiten. Dort wurde ihm im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. 50 Minuten später teilte ein Anrufer der Polizei mit, dass der Beifahrer des 29-Jährigen nun das Auto gestartet habe und "ruckelnd" losgefahren sei. Die Kontrolle durch die Polizei ergab, dass auch der 27-jährige Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand. Das elektronische Messgerät zeigte den Beamten einen Wert von 1,8 Promille an. Die Folgen für den Fahrer: Strafverfahren, Abgabe einer Blutprobe und des Führerscheins. Im Kofferraum des Fahrzeuges hatten die Beamten zuvor zwei gefälschte Autokennzeichen gefunden. Diese wurden sichergestellt. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: