Polizei Bonn

POL-BN: Weiterhin Kontrollen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität - 112 Fahrzeuge und 134 Personen überprüft - Fußstreifen informierten Anwohner zum Einbruchschutz

Riegel vor!

Bonn (ots) - Auch in den vergangenen Tagen führte die Bonner Polizei ihre zielgerichteten Kontrollen zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchs fort. Schwerpunkte lagen dabei im Stadtbezirk Bonn-Beuel, in Bonn-Nord, Bad Godesberg, Bornheim, Rheinbach und Königswinter.

Auf den Zufahrstraßen und in den Wohngebieten stoppten die eingesetzten Beamtinnen und Beamten der beiden Polizeiinspektionen, der Einsatzhundertschaft und des Verkehrsdienstes sowie Zivilfahnder der Kriminalpolizei 112 Fahrzeuge und überprüften die Insassen. Insgesamt wurden 134 Personen, darunter auch Radfahrer und Fußgänger, kontrolliert. Gesuchte Straftäter wurden nicht festgestellt.

Tatverdächtige erkennen, Ermittlungsansätze gewinnen und den Druck auf potentielle Täter erhöhen - das sind die Ziele der täglichen Kontrollaktionen, die auch in den nächsten Tagen und Wochen konsequent fortgesetzt werden.

Mit einer guten Sicherung von Fenstern und Türen können Bürgerinnen und Bürger dazu beitragen, Einbrechern den Riegel vorzuschieben. Daher informierten Fußstreifen der Polizei in den Wohngebieten zur Einbruchssituation und vermittelten interessierten Anwohnern Beratungsangebote. In neun Fällen machten die Beamten Hausbewohner im Gespräch oder durch einen schriftlichen Hinweis auf festgestellte Schwachstellen" in der Einbruchssicherung aufmerksam.

Generell appelliert die Bonner Polizei: Seien Sie aufmerksam. Achten Sie auf unbekannte Personen und Fahrzeug. Alarmieren Sie in Verdachtsfällen sofort die Polizei über den Notruf 110.

Informationen zum wirksamen Einbruchschutz und eine kompetente Beratung erhalten Interessierte kostenlos vom Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Bonner Polizei, Service-Telefon: 0228/15-7676.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: