Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

01.09.2014 – 11:27

Polizei Bonn

POL-BN: Bonner Polizei nimmt mutmaßlichen Drogendealer fest - 29-jähriger Tatverdächtiger wurde am Freitag dem Haftrichter vorgeführt

Bonn (ots)

Im Rahmen einer Kontrolle eines Autos und dessen Fahrer stellten Polizisten Marihuana und offensichtliches Dealgeld sicher. Die Überprüfung fand am Freitag, dem 29.08.2014 um 00.35 Uhr auf der Doetschstraße / Berliner Freiheit in Bonn statt.

Einer Streifenwagenbesatzung der Bonner Polizei fiel ein Auto am Konrad-Adenauer-Platz auf, weil der Beifahrer, nach einer längeren Haltephase vor einer roten Ampel, ausstieg und in Richtung Bahnhaltestelle ging. Das Auto fuhr weiter und konnte auf der Doetschstraße angehalten werden.

Bei der Inaugenscheinnahme des Fahrzeugs und der Kontrolle der mitzuführenden Sicherheits- und Erste-Hilfe-Ausrüstung kam den Polizisten starker Marihuanageruch aus dem Kofferraum entgegen. Die Kofferraumbodenplatte war angehoben und lag nicht richtig auf. Ein Blick darunter enthüllte das Geheimnis, dort lagerten ca. 750 Gramm Rauschgift.

Der 29-jährige Mann, dessen Wohnsitz zunächst ungeklärt war, stritt ab, dass das Rauschgift ihm gehörte. Der Mann, der in Beuel ausgestiegen war, sei der Besitzer. Die Ermittlungen zu dieser Person dauern zurzeit noch an.

Bei der Durchsuchung der persönlichen Gegenstände des Fahrers kamen 630 Euro zum Vorschein, die sichergestellt wurden, da der Verdacht bestand, dass es sich um mögliches Geld aus Drogenverkäufen handelt. Ebenso zwei Mobiltelefone, deren Auswertung Bestandteil weiterer Ermittlungen sein wird.

Noch an der Kontrollstelle ist dem 29-Jährigen die Festnahme eröffnet worden. Ein Drogenvortest verlief positiv, was bedeutete, dass dem Mann auf der Polizeiwache eine Blutprobe, wegen Teilnahme am Straßenverkehr mit einem Auto unter Drogeneinwirkung, eine Blutprobe entnommen wurde.

Nach weiteren Vernehmungen und einer erkennungsdienstlichen Behandlung ist der Tatverdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt worden.

Das zuständige Kommissariat der Bonner Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung