Polizei Bonn

POL-BN: Trickdiebstahl in Bonn-Tannenbusch - Unbekannter erbeutete Bargeld und Schmuck - Polizei bittet um Hinweise und gibt Tipps zum Schutz vor Trickdieben

Bonn (ots) - Die Bonner Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts des Trickdiebstahls am Mittwoch (30.07.2014) in Bonn-Tannenbusch.

Nach dem derzeitigen Sachstand klingelte gegen 14:00 Uhr ein Unbekannter in der Görlitzer Straße an der Wohnungstür einer Seniorin und gab sich als "Mitarbeiter der Wasserwerke" aus, der nach einem Wasserschaden im Haus den Leitungsdruck überprüfen müsse. Die Frau ließ den Mann hinein. Erst später, nachdem der Unbekannte die Wohnung wieder verlassen hatte, stellte die Seniorin den Diebstahl von Bargeld und mehreren Schmuckstücken fest.

Der Verdächtige wurde wie folgt beschrieben:

   - ca. 35 bis 40 Jahre alt
   - ca. 160 bis 170 cm groß
   - korpulente Statur
   - rundliches Gesicht
   - kurze, braune Haare 

Das Kriminalkommissariat 24 der Bonner Polizei übernahm die weiteren Ermittlungen. Hinweise zu der oben geschilderten Tat und dem Verdächtigen nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 0228/150 entgegen.

Die Bonner Polizei nimmt diesen Fall erneut zum Anlass und warnt vor den Maschen der Trickdiebe:

Ziel der Trickdiebe ist es, unter einem Vorwand in die Wohnung zu gelangen. Dabei sind die Täter sehr erfinderisch und täuschen in den unterschiedlichsten Varianten ein angebliches Befugnis, eine Hilfsbedürftigkeit oder eine persönliche Beziehung vor.

Zum Schutz vor Trickdieben rät die Polizei:

   - Seien Sie misstrauisch. Schauen Sie sich die Besucher vor dem 
     Öffnen der Tür durch den Türspion oder mit einem Blick aus dem 
     Fenster an oder benutzen Sie Sprechanlage und Türspaltsperre. 
   - Lassen Sie nur Handwerker in die Wohnung, die Sie selbst 
     bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt 
     wurden. 
   - Rufen Sie im Zweifel bei der angeblich entsendenden Behörde, 
     Institution oder sonstigen Stelle an. 
   - Lassen Sie sich von Amtspersonen immer den Dienstausweis zeigen. 
   - Wählen Sie den Polizeinotruf 110, wenn Sie sich unsicher fühlen. 

Diese und weitere Hinweise finden Sie auf den Seiten der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: