Polizei Bonn

POL-BN: Rollerfahrer von einem Auto "geschnitten" - Der Zweiradfahrer stürzte und verletzte sich - Autofahrer setzte seine Fahrt unbeeindruckt fort

Bonn (ots) - Am Mittwoch, dem 16.07.2014 gegen 00.30 Uhr, kam es zu einem Unfall auf dem Konrad-Adenauer-Platz / St. Augustiner Straße, wobei ein 40-jähriger Rollerfahrer verletzt wurde und ins Krankenhaus kam. Ein offensichtlich beteiligtes Auto setzte die Fahrt weiter in Richtung Siegburg fort.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein 40-jähriger Mann mit seinem Motorroller den Konrad-Adenauer-Platz in Richtung Siegburg. Mit dem Roller fuhr er auf der linken Fahrspur, als er von einem Auto rechts überholt wurde. Sofort nach dem Überholmanöver scherte das Auto nach links, direkt vor den 40-Jährigen, auf die linke Fahrspur ein. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es zu einer Berührung zwischen dem Auto und Roller kam.

Der Rollerfahrer stürzte und verletzte sich dabei schwer. Ein Rettungssanitäterteam versorgte den Mann noch an der Unfallstelle und fuhr ihn in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestand nicht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300 Euro.

Ohne sich um den Verletzten zu kümmern, setzte die Fahrerin oder der Fahrer des Autos die Fahrt weiter in Richtung Siegburg fort. Es sind keine Angaben zu dem Fahrzeug und dessen Fahrerin oder Fahrer möglich.

Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet mögliche Zeugen um Mithilfe. "Gibt es Personen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Geschehen oder zu beteiligten Personen und Fahrzeugen machen können?" Hinweise nimmt das Fachkommissariat unter der Telefonnummer 0228/15-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: