Polizei Bonn

POL-BN: Automarder brach in drei Autos auf der Kaiserstraße in Bonn ein - Mit zwei Navigationsgeräten und zwei Sonnenbrillen konnte er sich unerkannt davon machen

So sollte keine Tasche im Auto liegen
So sollte keine Tasche im Auto liegen

Bonn (ots) - Am Dienstag, dem 15.07.2014 in der Zeit von 18.00 bis 21.40 Uhr, hat ein bisher unbekannter Tatverdächtiger in der Kaiserstraße in Bonn an zwei Autos die Scheiben eingeschlagen und in einem weiteren Fall ein Türschloss aufgehebelt. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Besonders rabiat ging der Täter an einem Fiat vor, der unterhalb der Reuterbrücke auf einem Parkplatz stand. Mit einem Werkzeug hebelte der Unbekannte das Türschloss aus dem Blech und verursachte dadurch einen erheblichen Schaden. Aus dem Auto stahl er ein Navigationsgerät im Wert von 150 Euro, welches der Fahrer aber schon vorsichtshalber nicht sichtbar im Handschuhfach deponiert hatte.

Ebenfalls unter der Reuterbrücke war ein Toyota abgestellt, an welchem eine Scheibe eingeschlagen wurde. Der Automarder stahl aus dem Auto zwei Sonnenbrillen im Wert von 50 Euro.

Ein weiterer Fiat, dessen Fahrer allerdings das Navigationsgerät sichtbar an der Scheibe befestigt hatte, hatte sich der Täter vorgenommen. Er schlug die Scheibe der Fahrertür ein, nahm das mobile Gerät aus der Halterung und flüchtete mit der Beute. Der Sachschaden in diesem Fall betrug ebenfalls 50 Euro.

Wesentlich höher als der Beuteschaden ist der Sachschaden. Nach ersten Schätzungen beläuft sich die gesamte Summe auf ca. 2.500 Euro.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen um Hinweise. Wer verdächtige Personen gesehen hat, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 0228/15-0 bei den Ermittlern zu melden.

Die Polizei warnt: Lassen Sie keine Wertgegenstände, Taschen, elektrische Geräte oder persönliche Dinge offen sichtbar im Auto liegen. Ein Diebstahl aus einem Auto ist kein Delikt von langer Dauer. Die Täter handeln schnell und flüchten sofort, um nicht erkannt oder gesehen zu werden. Bieten Sie den Langfingern keine Gelegenheit.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: