Polizei Bonn

POL-BN: Wachsame Nachbarin durch Geräusche aus dem Schlaf geweckt - Täter fühlten sich gestört und flüchteten

Bonn (ots) - Zu einem versuchten Einbruch in ein Mehrfamilienhaus mit einem angeschlossenen Getränkemarkt in der Werftstraße in Bonn-Graurheindorf, kam es am Montag, dem 24.03.2014 in der Zeit von 00.00 Uhr bis 01.30 Uhr. Über eine Seiteneingangstür versuchten bisher unbekannte Tatverdächtige in das Haus zu gelangen.

Gegen 00.00 Uhr in der Nacht hörte eine Bonnerin laute Geräusche aus der Nachbarschaft, durch die sie aus dem Schlaf geweckt wurde. Die Geräusche gingen von einem nahe gelegenen Getränkemarkt aus. Daraufhin zog sie die Rollläden hoch und sah mehrere männliche Jugendliche unterhalb eines Fensters an der Eingangstür. Die Jugendlichen liefen über die Werftstraße in Richtung Herseler Straße weg.

Als die Zeugin gegen 01.30 Uhr abermals Geräusche hörte verständigte sie die Polizei. Die Tatverdächtigen, die offensichtlich einen zweiten Einbruchsversuch starten wollten, hörten in der ruhigen Nacht die Anfahrt der Streifenwagen und liefen zu einem Auto, fuhren damit Richtung Herseler Straße davon.

Die Zeugin war in der Lage folgende Beschreibungen den Polizisten mitzuteilen:

Das "Fluchtauto" soll grau gewesen sein. Es handelte sich um einen Mittelklasse-Kompaktwagen.

Einer der Tatverdächtigen trug eine Jacke mit weiß abgesetzten Streifen zwischen Oberkörper und Armen. Er hatte eine "Base-Cap" auf dem Kopf. Er soll ca. 18 Jahre alt sein und war der Fahrer des Autos.

Der zweite Tatverdächtige trug einen grünen Langmantel der bis zu den Knien reichte, hatte einen Dreitagebart und war ca. 20 Jahre alt. Seine Größe wird mit ca. 1,60 Meter beschrieben. Er hatte eine korpulente Figur und kurz geschorene Haare.

Der Dritte im Bunde war bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke, einer Blue-Jeans und war sehr dünn. Das Alter wird auf ca. 17 Jahre geschätzt.

Die Polizisten stellten im Rahmen der Ermittlungen folgenden Tathergang fest: die Tatverdächtigen schoben die Rollläden hoch und verkeilten diesen in der Führungsschiene mit einem Stock. Danach versuchten sie die Tür aufzuhebeln, was jedoch nicht vollständig gelang.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um weitere Hinweise: "Wer hat in der Nacht von Montag, dem 24.03.2014 zwischen 00.00 Uhr und 01.30 Uhr, die beschriebenen Personen oder das Auto gesehen von welchem die Zeugin berichtete?" Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0228/15-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bonn

Das könnte Sie auch interessieren: