Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

22.01.2014 – 10:05

Polizei Bonn

POL-BN: Einbrecher in Swisttal-Odendorf unterwegs - Wer kann Hinweise geben?

POL-BN: Einbrecher in Swisttal-Odendorf unterwegs - Wer kann Hinweise geben?
  • Bild-Infos
  • Download

Bonn (ots)

Am Dienstagabend (21.01.2014) brachen noch unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus auf der Orbachstraße in Swisttal-Odendorf ein. Kurz vor 18:25 Uhr, so der bisherige Sachstand, hebelten die Einbrecher die Terrassentür des Hauses auf und durchsuchten die Zimmer nach Wertsachen. Bei der Rückkehr der Hausbewohner, flüchteten die Täter unerkannt. Sie erbeuteten Schmuck.

Vermutlich hatten die Einbrecher an einem Nachbarhaus zuvor ebenfalls versucht, die Terrassentür aufzuhebeln. An der Tür wurden entsprechende Beschädigungen festgestellt. Hier waren die Täter jedoch gescheitert, die Tür hielt stand.

Polizeibeamte nahmen die Tatorte auf und sicherten Spuren. Das Kriminalkommissariat 34 übernahm die weiteren Ermittlungen.

Die Beamten fragen:

   - Wer kann Angaben zu den Einbruch und dem Einbruchsversuch auf 
     der Orbachstraße machen? 
   - Wem sind am Dienstagabend in dem Wohngebiet verdächtige Personen
     oder Fahrzeuge aufgefallen? 

Hinweise nehmen die Einbruchsermittler unter der Rufnummer 0228/150 entgegen.

Zum Schutz vor Wohnungseinbruch appelliert die Bonner Polizei: Wohnung sichern, aufmerksam sein und bei verdächtigen Wahrnehmungen die Polizei über Telefon 110 rufen.

Informationen hierzu und eine kompetente Beratung erhalten Interessierte kostenlos vom Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Bonner Polizei, Service-Telefon: 0228/15-7676.

Weitere Informationen zur Kampagne "Riegel vor! Sicher ist sicherer." finden Sie auch auf der Homepage der Bonner Polizei unter www.polizei.nrw.de/bonn

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bonn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung