Feuerwehr Ratingen

FW Ratingen: Ratingen -Eggerscheidt, Fahrenkothen/Kellersdiek 18.35 Uhr, brennender Holzschuppen erfordert den Einsatz mehrerer Löschzüge.

Ratingen (ots) - Die Feuerwehr Ratingen wurde am heutigen Abend zu einen Großbrand im Bereich Fahrenkothen/Kellersdiek im Stadtteil Eggerscheidt alarmiert. Aufmerksame Passanten hatten schon von weitem die Flammen einer brennenden ca. 100 m² großen Holzhütte ,welche als Werkstatt genutzt wurde, wahrgenommen. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand das Nebengebäude eines Fachwerkhauses in Vollbrand.

Um ein Übergreifen der Flammen auf das historische Wohngebäude zu verhindern, nahm die Feuerwehr im Sofortangriff 3 C-Rohre vor.

Da der Bereich Fahrenkothen/Kellersdiek im ländlichen Bereich ohne ausreichende Löschwasserversorgung über Hydranten liegt, wurden zeitgleich mit der Berufsfeuerwehr die Löschzüge Lintorf, Eggerscheidt, Ratingen -Mitte, Breitscheid und Tiefenbroich der Freiwilligen Feuerwehr zum Aufbau einer Wasserversorgung mittels Pendelverkehr mit Löschfahrzeugen alarmiert. Hierzu musste mit Unterstützung der Polizei die Mülheimer Straße zeitweise gesperrt werden.

Nach bereits 15 Minuten zeigt der massive Löschangriff Wirkung und gegen 20.15 Uhr war das Feuer nach umfangreichen Nachlöscharbeiten gelöscht.

Die 90 -jährige Bewohnerin des Hauptgebäudes wurde während der Löscharbeiten von der Feuerwehr betreut und konnte nach Abschluss der Löscharbeiten ihr Haus wieder betreten.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ratingen
Michael Wolfsdorf
Telefon: 02102/550 37777
Fax: 02102/5509370
E-Mail: michael.wolfsdorf@ratingen.de
www.feuerwehr-ratingen.de

Original-Content von: Feuerwehr Ratingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Ratingen

Das könnte Sie auch interessieren: