Feuerwehr Ratingen

FW Ratingen: Weitere Pressemeldung zum Einsatz in Ratingen-Hösel "Damm droht zu brechen"

Ratingen (ots) - Ratingen-Hösel, Am Tannenbaum, 12:00 Uhr, 20.12.17

Der Deich, bzw. Damm des als Regenrückhaltebeckens genutzten Teiches ist weiterhin einsturzgefährdet. Durch den massiven Pumpeinsatz konnte der Wasserstand allerdings um 1,90m gesenkt worden. Damit ist der Wasserdruck auf den Deich erheblich gesenkt worden.

Derzeit wird der Weg zu dem Teich für schwere Baumaschinen befestigt. Weiterhin ist ein Forstunternehmen damit beschäftigt Bäume zu fällen und und bereits umgestürzte Bäume zu beseitigen, um einen Erkundung dieses Bereiches zu ermöglichen.

Ziel ist es, das Überlaufbauwerk innerhalb des Teiches zu lokalisieren. Dieses Überlaufbauwerk regelt normalerweise den Abfluss von von überschüssigem Wasser. Sobald der Überlauf gefunden ist, soll es mit einer mobilen Kamera überprüft werden, ob nur eine Verstopfung oder sogar eine Zerstörung vorliegt. Von dieser Erkundung sind die weiteren Maßnahmen abhängig.

Es wird mit drei Hochleistungspumpen weiterhin der Wasserspiegel abgesenkt. Vor Ort sind weiterhin Kräfte des Technischen Hilfswerkes, der Feuerwehr Ratingen und private Bauunternehmer, sowie ein Forstunternehmen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ratingen
Jan Neumann
Telefon: 02102/550 37777
Fax: 02102-55037905
E-Mail: jan-hendrik.neumann@ratingen.de
www.feuerwehr-ratingen.de

Original-Content von: Feuerwehr Ratingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Ratingen

Das könnte Sie auch interessieren: