Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Ratingen

23.12.2016 – 00:16

Feuerwehr Ratingen

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 3, glücklicherweise ohne schwerwiegende Folgen

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 3, glücklicherweise ohne schwerwiegende Folgen
  • Bild-Infos
  • Download

Ratingen (ots)

Verkehrsunfall, BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 22.12.2016, 22:12 Uhr

In den späten Abendstunden kam es auf der A3 in Fahrtrichtung Oberhausen, zwischen dem Autobahnkreuz Breitscheid und der Anschlussstelle Duisburg-Wedau, zu einem Verkehrsunfall.

Nach den ersten Notfallmeldungen musst zunächst von eine größere Zahl an verletzten und möglicherweise eingeklemmten Personen ausgegangen werden. Daher erfolgte eine umfangreiche Alarmierung von Einheiten verschiedener Standorte. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren jedoch bereits alle Personen durch Ersthelfer aus ihren Fahrzeugen befreit. Nach Abschluss der medizinische Sichtung aller Unfallbeteiligten durch den Rettungsdienst, musste glücklicherweise auch nur eine Person zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden.

Ein in Folge des Aufpralls umgestürztes Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr wieder auf die Räder gestellt, darüber hinaus mussten lediglich kleinere Mengen auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel abgestreut werden.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, die Löschzüge Breitscheid und Mitte der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Rettungsdienst.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ratingen
Markus Meyer
Telefon: 02102 / 550 - 37 777
E-Mail: Markus.meyer@ratingen.de
www.feuerwehr-ratingen.de

Original-Content von: Feuerwehr Ratingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Ratingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung