Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Hannover

29.04.2019 – 13:21

Bundespolizeiinspektion Hannover

BPOL-H: Festnahmen nach Farbschmierereien am Güterbahnhof Seelze
Sprayer will festgenommene Freundin als vermisst melden

Hannover (ots)

Gestern Abend haben Bundespolizisten nach einem Bürgerhinweis zwei tatverdächtige Graffiti-Sprayer vorläufig festgenommen.

Eine junge Frau (20) hielt sich noch in Tatortnähe am Abstellbereich Seelze auf. Sie wurde von den Beamten aufgegriffen und aufgrund starker Farbanhaftungen an der Kleidung zur Dienststelle mitgenommen. Dort bestätigte sich der Tatverdacht. Auf einer mitgeführten Kamera war ein Foto des frischen Graffito mit entsprechendem Zeitstempel. Außerdem hatte die Studentin aus dem Kreis Lippe einen Schließfachschlüssel dabei. Im Schließfach lag ihre Handtasche mit einem Notizbuch - darin der handschriftliche Entwurf der frischen Farbschmiererei.

Im Verlauf der Ermittlungen erschien der Freund (31) auf der Wache und wollte die Studentin als vermisst melden. Bei dem einschlägig polizeibekannten Mann aus Bremen sahen die Beamten genauer hin und fanden ebenfalls frische Farbanhaftungen. Vermutlich handelt es sich bei dem Mann aus Bremen um den zweiten gemeldeten Sprayer. Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

An dem beschmierten Güterzug wurden 17 Spraydosen sichergestellt. Diese werden jetzt kriminaltechnisch untersucht; ebenso die beschlagnahmte Bekleidung sowie das Handy der Studentin.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Telefon: 0511 123848-1030 o. Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell