Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NB: Indoor-Plantage in der Gemeinde Wittenhagen ausgehoben

Stralsund (ots) - Die Kriminalpolizeiinspektion Anklam führt seit einigen Monaten ein äußerst umfangreiches ...

POL-BO: Fahranfänger (18) kommt von Straße ab und kollidiert mit Hauswand - Zeugen gesucht!

Herne / Castrop-Rauxel (ots) - Am späten Dienstagabend (15. Januar) ist es in Herne-Börnig zu einem ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

13.01.2019 – 18:04

Bundespolizeiinspektion Hannover

BPOL-H: Wolf von Güterzug erfasst Ehlershausen am 12.01.2019 zwischen 08:30 und 13:30 Uhr

Hannover (ots)

Bei Ehlershausen ist gestern ein Wolf von einem durchfahrenden Güterzug erfasst und getötet worden. Das Tier lag neben der Bahnstrecke und wurde gemeinsam mit einem Wofsberater der Jägerschaft Hannover und der Bundespolizei geborgen. Im Rahmen des Wolfsmanagements wird grundsätzlich ein Wolfsberater hinzugezogen. Die Tierärztliche Hochschule führt nun die erforderlichen Tests und Untersuchungen durch. Die Bundespolizei rät in diesem Zusammenhang: Bei Auffinden von getöteten Wildtieren diese nicht zu berühren oder gar selbständig aus dem Gleis zu bergen. Oft sind die Tiere noch am Leben und können den Menschen verletzen. Die Annäherung an die Gleise oder gar das Betreten der Gleise birgt immer auch eine Lebensgefahr für den Menschen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Pressesprecher
Detlef Lenger
Telefon: 05121 745895-1030 o. Mobil: 0162/4894542
E-Mail: detlef.lenger@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hannover