Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Hannover

08.04.2018 – 12:29

Bundespolizeiinspektion Hannover

BPOL-H: Wunstorf: Mädchen geht auf Polizisten los

Hannover (ots)

Ein 19-jähriges Mädchen wurde gestern Abend am Bahnhof Wunstorf von Bundespolizisten vorläufig festgenommen. Sie hatte Steine auf einen Streifenwagen geworfen und dann die einschreitenden Beamten angegriffen.

Der Streifenwagen war am Bahnhof abgestellt. Vom angrenzenden Bahnsteig warf das Mädchen Steine auf das Fahrzeug. Als die Beamten die Personalien des Mädchens aus Rodenberg feststellen wollten, griff sie die Beamten unvermittelt an. Den Faustschlägen konnten die Beamten zunächst ausweichen. Als sie einem Polizisten (48) gegen das Knie trat, verletzte er sich dabei. Schließlich mussten die Beamten das Mädchen zu Boden bringen und fesseln. Dabei erlitt es Nasenbluten. Die Beamten riefen einen Rettungswagen. Das Mädchen weigerte sich permanent, ihre Personalien anzugeben und musste von einer Beamtin durchsucht werden.

Da die 19-Jährige gegenüber der angeforderten RTW-Besatzung Suizidabsichten äußerte, wurde sie ins Krankenhaus mitgenommen. Das Motiv für ihren Angriff blieb unklar. Alkoholisiert war sie nicht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Telefon: 0511 123848-1030 o. Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hannover