Bundespolizeiinspektion Hannover

BPOL-H: Mutter (36) mit Kleinkind (1) und 3,8 Promille auf Reisen

Hannover (ots) - Am Freitagabend nahmen Beamte der Bundespolizei Hannover eine Mutter (36) und ihr Kleinkind (1) zur Gefahrenabwehr in Schutzgewahrsam.

Die Polin aus Bremen war im Regionalzug nach Hannover unterwegs. Sie saß volltrunken auf einer Treppe und war nicht mehr in der Lage, allein aufzustehen. Im Gang stand ein Kinderwagen mit ihrem kleinen Sohn. Der Zugbegleiter verständigte sofort die Bundespolizei.

Im Hauptbahnhof Hannover nahmen Bundespolizisten Mutter und Sohn mit zur Wache. Die Mutter verhielt sich sehr aufbrausend und aggressiv. Die Beamten verständigten einen Amtsarzt und den Bereitschaftsdienst des Jugendamtes. Bei der Polin (3,8 Promille) bestand der Verdacht einer Alkoholvergiftung. Rettungssanitäter nahmen sie mit ins Krankenhaus. Das Kleinkind wurde in die Obhut des Jugendamtes übergeben und verbrachte die Nacht in der Clearingstelle.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Telefon: 0511 123848-1030 o. Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: