Bundespolizeiinspektion Hannover

BPOL-H: Zeugenaufruf: Versuchter Fahrkartenautomatenaufbruch in Lemmie

Hannover (ots) - In der vergangenen Nacht haben unbekannte Täter vergeblich versucht, einen Fahrkartenautomaten am Haltepunkt Lemmie aufzubrechen. Vermutlich wurden sie dabei gestört und flüchteten.

Gegen 01:37 Uhr wurde ein Alarm am Automaten ausgelöst und der Bundespolizei gemeldet. Sofort fuhren Streifenwagen der Bundes- und Landespolizei zum Bahnhof. Auch ein Polizeihubschrauber und Diensthunde wurden zur Tätersuche eingesetzt - vergeblich. Jedoch fanden die Beamten in der Nähe ein silberfarbenes VW Golf Cabriolet mit Hildesheimer Kennzeichen. Die Motorhaube war noch warm und das Beifahrerfenster geöffnet. Ob ein Tatbezug besteht, wird derzeit noch ermittelt.

Die Täter wollten den Automaten mit einer Trennscheibe öffnen. Zuvor hatten sie die Stromzufuhr durchtrennt. Ein Alarm wurde trotzdem ausgelöst. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Zeugenhinweise an die Bundespolizei Hannover unter 0511 303650.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Telefon: 0511 123848-1030 o. Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: