Bundespolizeiinspektion Hannover

BPOL-H: Anti-Diebstahl-App überführt Messe-Dieb

Der Messegast aus Jordanien bedankt sich für die schnelle Rückgabe seiner gestohlenen Gegenstände.

Hannover (ots) - Beamte der Bundespolizei haben gestern Nachmittag das Zimmer eines algerischen Asylbewerbers (32) in einem Wohnheim in Hannover durchsucht und Diebesgut beschlagnahmt. Der Algerier wird verdächtigt, einen Messegast (37) bestohlen zu haben.

Dem Geschäftsmann aus Jordanien wurde am Dienstagnachmittag im Hauptbahnhof seine Tasche gestohlen. Darin befanden sich ein teures Marken-Laptop, ein Tablet, drei Kreditkarten und Ausweispapiere. Vom Täter gab es keine Spur. Der Mann erstattete Anzeige bei der Bundespolizei.

Gestern erschien der Jordanier erneut bei der Bundespolizei und legte den Beamten Fotos eines Verdächtigen vor. Der Geschäftsmann hat eine App auf seinem Tablet, die bei Diebstahl heimlich fotografiert und Koordinaten an den Besitzer sendet.

Die Beamten fuhren zur angegebenen Adresse, einem Heim für Asylbewerber. Den Verdächtigen trafen sie nicht an. Jedoch wurde er anhand des Fotos von Mitbewohnern identifiziert. Bei der Durchsuchung seines Zimmers wurden die entwendeten Gegenstände und weiteres Diebesgut gefunden und beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

Der bestohlene Geschäftsmann fliegt heute in seine Heimat zurück und freute sich vorher noch über die Rückgabe seiner Gegenstände durch die ermittelnden Bundespolizisten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Telefon: 0511 123848-1030 o. Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: