Bundespolizeiinspektion Hannover

BPOL-H: Fahndungsaufruf: Erneut versuchter Kabeldiebstahl in Burgdorf
Täter wurde gestört und ließ Fahrrad zurück

Augefundenes Fahrrad in Burgdorf

Hannover (ots) - In der vergangenen Nacht hat ein unbekannter Täter versucht, an der Bahnstrecke am nördlichen Ortsrand von Burgdorf Kupferkabel zu stehlen. Dabei wurde er gestört und ließ das Kabel und ein Fahrrad am Tatort zurück.

Der Dieb hatte ein fünf Meter langes Signalkabel aus Kupfer abgetrennt. Dadurch wurde eine Störungsmeldung am Stellwerk ausgelöst. Sofort machten sich Techniker der Deutschen Bahn auf den Weg. Beim Eintreffen der Techniker war der Täter schon geflüchtet; zu Fuß, ein Fahrrad ließ er stehen. Fahndungsmaßnahmen von Bundes- und Landespolizei verliefen ergebnislos.

Nun sucht die Bundespolizei nach dem Eigentümer des aufgefundenen Fahrrades. Es handelt sich um ein schwarzes 28 Zoll Herrenrad der Marke Hartje, Typ Salerno, mit 8-Gang-Nabenschaltung. Die Rahmennummer kann erfragt werden. Wer Angaben zum Fahrrad oder Besitzer machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei in Hannover zu melden: Rufnummer 0511 303650.

Bereits am Freitagmorgen legte ein Kabeldieb an gleicher Stelle die Strecke für mehrere Stunden lahm. Er entwendete zahlreiche Erdungs- und Verbindungskabel. Die Schadenshöhe betrug 3000 Euro. Es kam zu erheblichen Betriebsbeeinträchtigungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Martin Ackert
Telefon: 0511 30365-1030 o. Mobil 0162 4829764
E-Mail: martin.ackert@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: