Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

BPOL-HH: Ein Koffer mit Diebesgut löst Absperrung am Flughafen aus - Bundespolizei nimmt 28-Jährigen fest

Hamburg (ots) - Gegen Mittag stellte die Bundespolizei am Flughafen Hamburg heute erneut ein alleinstehendes Gepäckstück im Abflugbereich fest. Während der Absperrmaßnahmen im Nahbereich um den Koffer, der mit einer Jacke abgedeckt war, bemerkten die eingesetzten Beamten, wie der Mann versuchte dieses Gepäckstück an sich zu nehmen, um sich unbemerkt damit zu entfernen.

Im Rahmen der Ermittlungen stellten die Bundespolizisten fest, dass der Koffer des 28-jährigen bulgarischen Staatsangehörigen mit Gegenständen gefüllt war, die aus Diebstählen diverser Geschäfte im Flughafen stammten und diesen zweifelsfrei zugeordnet werden konnten. Darunter befanden sich unter anderem mehrere Kopfhörer, verschiedene Spielzeuge und Souvenirs im Wert von über 100,00 Euro. Erforderliche Quittungen konnte der Mann nicht vorweisen.

Da der 28-Jährige bei der mutmaßlichen Begehung der Taten ein Messer griffbereit mit sich trug, führt die Polizei Hamburg die weiteren Ermittlungen wegen Diebstahls mit Waffen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Maik Lewerenz
Telefon: +49 40 500 27-104
Mobil: +49 172/4275608
E-Mail: maik.lewerenz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: