PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg mehr verpassen.

24.11.2017 – 17:55

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

BPOL-HH: Strafanzeige - Luftsicherheitsassistenten entdeckten Elektroschocker bei der Handgepäckkontrolle

BPOL-HH: Strafanzeige - Luftsicherheitsassistenten entdeckten
Elektroschocker bei der Handgepäckkontrolle
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg (ots)

In der Luftsicherheitskontrollstelle am Flughafen Hamburg finden die Kontrollkräfte immer wieder verbotene Gegenstände. Heute Mittag stellten Sie im Handgepäck einer 26-jährigen Belgierin ein als Taschenlampe getarntes Elektroimpulsgerät ohne erforderliches Prüfzeichen fest.

Oft sehen solche Geräte auf den ersten Blick aus wie normale Taschenlampen. In diesem Fall befanden sich im Lampenring zwei Elektroden, welche bei betätigen eines Schalters Elektroschocks abgeben. Bei einem sogenannten Elektroschocker, der einen Gebrauchsgegenstand vortäuscht oder als Gegenstand des täglichen Bedarfs getarnt ist, handelt es sich um eine verbotene Waffe.

Die Frau erhielt von der Bundespolizei eine Strafanzeige nach dem Waffengesetz und durfte im Anschluss ihre Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Maik Lewerenz
Telefon: +49 40 500 27-104
Mobil: +49 172/4275608
E-Mail: maik.lewerenz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Hamburg
Weitere Storys aus Hamburg
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg