Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

12.03.2018 – 14:36

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Zugbegleiter angegriffen
22-Jähriger schlägt und tritt zu

Cloppenburg (ots)

Ein 22-Jähriger hat Samstagmorgen einen Zugbegleiter angegriffen. Er und schlug und trat einen 52-jährigen Mitarbeiter der NordWestBahn.

Der Vorfall ereignete sich, nachdem der 22-Jährige mit dem Zug von Oldenburg nach Cloppenburg gefahren war. Vorausgegangen war ein Streit über eine Fahrscheinunregelmäßigkeit. Der 22-Jährige hatte vor Abfahrt in Oldenburg versucht, im Zug einen Fahrschein für die Bahnfahrt zu kaufen. Dies ist aber nach den Tarifbestimmungen nicht möglich. Darum erklärte sich der junge Mann zunächst mit einem erhöhten Beförderungsentgelt für die Zugfahrt einverstanden.

Aber schon wenig später hatte sich die Meinung des 22-Jährigen offenbar geändert. Nachdem der Zug in Cloppenburg angekommen war, wurde der Fahrgast handgreiflich. Auf dem Bahnsteig ging er zielstrebig auf den Zugbegleiter zu und schubste ihn derart heftig, dass dieser rückwärts taumelte und sich gerade noch auf den Beinen halten konnte.

Noch bevor der 52-Jährige Zugbegleiter reagieren konnte, wurde er von dem Angreifer mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Bei dem Versuch, sich vor weiteren Angriffen des Mannes in den abfahrbereiten Zug zu flüchten, wurde dem Zugbegleiter zusätzlich ins Gesäß getreten. Außerdem beschimpfte der 22-Jährige den Mann. Danach entfernte sich der Angreifer.

Der attackierte 52-jährige Zugbegleiter wurde leicht verletzt und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Die Bundespolizei in Oldenburg hat ein Strafverfahren gegen 22-Jährigen eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 - 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung