Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

30.10.2017 – 09:50

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Drogen in Umhängetasche geschmuggelt
Bundespolizei entdeckt Kokain im Wert von 10.000 EUR

Bad Bentheim (ots)

BAB 30; Waldseite Süd; Beamte der Bundespolizei haben Samstagnacht rund 137 Gramm Kokain aus dem Verkehr gezogen. Das Rauschgift sollte in einem Fernreisebus aus den Niederlanden nach Deutschland geschmuggelt werden. Der Bus war im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung auf dem Rastplatz "Waldseite Süd" der Autobahn 30 angehalten worden. Bei der Überprüfung der Gepäckablage entdeckten die Bundespolizisten die Drogen in einer Umhängetasche. Damit endete der Schmuggel dieser unzulässigen Fracht an der deutsch-niederländischen Grenze. Die Drogen haben einen Straßenhandelspreis von etwa 10.000,- Euro. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt und dem Zoll für weitere Ermittlungen übergeben. Die Tasche mit dem Rauschgift konnte zunächst keinem der Reisenden zugeordnet werden. Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Essen, am Dienstsitz in Nordhorn geführt. Die deutsch-niederländische Grenze stellt weiterhin einen regionalen Brennpunkt hinsichtlich der unerlaubten Verbringung/Einfuhr von Betäubungsmitteln dar.

Rückfragen bitte an:
Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Daniel Hunfeld
Telefon: 05924 7892 111
E-Mail: Daniel.Hunfeld@Polizei.Bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell