Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

27.10.2017 – 13:29

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: 48-Jähriger fährt ohne Führerschein und wird per Haftbefehl gesucht
Beifahrer hat Drogen dabei

  • Bild-Infos
  • Download

BAB 30 / Bad Bentheim (ots)

Donnerstagnachmittag hat die Bundespolizei einen 48-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Mann fuhr ohne Fahrerlaubnis und wurde per Haftbefehl gesucht.

Der 48-Jährige war mit seinem Auto über die BAB 30 aus den Niederlanden in das Bundesgebiet eingereist. Gegen 16 Uhr hatten die Bundespolizisten das Fahrzeug auf dem Parkplatz Waldseite Süd angehalten und überprüft.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 48-Jährige per Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Hannover gesucht wurde. Wegen einer unerledigten Ordnungswidrigkeit hatte der Mann noch 10 Tage Haft zu verbüßen oder 500,- Euro plus die angefallenen Kosten in Höhe von 342,- Euro zu bezahlen. Weil seine Ehefrau die gesamte Summe sofort bei der Polizei in Hannover einzahlte, konnte die drohende Haft gerade noch abgewendet werden.

Außerdem ergab die Überprüfung, dass der Mann aktuell keinen Führerschein besitzt. Die Fahrerlaubnis wurde ihm unanfechtbar entzogen. Darum erwartet den 48-jährigen kosovarischen Staatsangehörigen jetzt noch ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Weil die Bundespolizisten bei dem Beifahrer noch eine geringe Menge Heroin fanden, wurde gegen den 27-jährigen Albaner ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 - 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung