Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim mehr verpassen.

29.08.2017 – 14:16

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Arbeitgeber bewahrt Mitarbeiter vor Gefängnis
Haftbefehl durch Bundespolizei vollstreckt

Bad Bentheim (ots)

Ein mit Haftbefehl gesuchter 30-Jähriger ist der Bundespolizei am Montagnachmittag im Bahnhof Bad Bentheim ins Netz gegangen.

Die Beamten hatten den Mann im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung im Bahnhof Bad Bentheim kontrolliert. Der 30-Jährige war Fahrgast in einem international verkehrenden Reisezug aus den Niederlanden.

Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft gesucht wurde. Der 30-Jährige war im Februar 2016 in Hamburg wegen Sachbeschädigung zu einer Geldstrafe von 300,- verurteilt worden. Aus dieser Strafe hatte der Mann noch 120,- Euro zu bezahlen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 12 Tagen zu verbüßen.

Weil er die Summe nicht selbst aufbringen konnte, half schließlich der Arbeitgeber des 30-jährigen Deutschen aus. Er bezahlte in Hamburg die offene Geldstrafe und wehrte damit den drohenden Gefängnisaufenthalt für seinen Mitarbeiter ab.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 - 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell