Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

13.01.2017 – 15:25

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Ein Kilo Heroin über die Grenze geschmuggelt
Bundespolizei beschlagnahmt Drogen im Wert von 50.000,- Euro

BPOL-BadBentheim: Ein Kilo Heroin über die Grenze geschmuggelt / Bundespolizei beschlagnahmt Drogen im Wert von 50.000,- Euro
  • Bild-Infos
  • Download

Bad Bentheim (ots)

Der Bundespolizei ist heute Vormittag an der deutsch-niederländischen Grenze ein 23-jähriger Drogenschmuggler ins Netz gegangen. Der Mann wollte Heroin im Zug nach Deutschland schmuggeln.

Die Beamten hatten den Mann im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung im Bahnhof Bad Bentheim kontrolliert. Der 23-Jährige war Fahrgast in einem international verkehrenden Reisezug aus den Niederlanden.

Weil der syrische Staatsangehörige den Bundespolizisten nicht die erforderlichen Ausweispapiere für einen legalen Grenzübertritt vorlegen konnte, befassten sich die Beamten näher mit dem Mann. Im Rucksack des 23-Jährigen entdeckten sie dann statt der erhofften Dokumente einen Plastikbeutel mit rund einem Kilogramm Heroin.

Der Drogenschmuggler wurde daraufhin festgenommen und Fahndern des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Die beschlagnahmten Drogen haben einen Straßenhandelspreis von ca. 50.000,- Euro.

Die abschließenden Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen, am Dienstort Nordhorn übernommen.

Rückfragen bitte an:

Ralf Löning
Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 - 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell