Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

04.01.2017 – 14:58

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Zwei per Haftbefehl gesuchte Männer festgenommen
Fahndungserfolg des Grenzüberschreitenden Polizeiteams

BAB 31 / AS Papenburg / Bunde (Ostfrl.) (ots)

Eine Streife des Grenzüberschreitenden Polizeiteams Bad Nieuweschans hat gestern Abend die Haftbefehle gegen zwei gesuchte Männer vollstreckt.

Gegen 18:00 Uhr hatten die Beamten des deutsch-niederländischen Polizeiteams an der Autobahn 31 ein mit drei Personen besetztes Fahrzeug angehalten. Das Auto war kurz aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist.

An der Anschlussstelle Papenburg wurden das Fahrzeug und die drei Insassen überprüft. Eine fahndungsmäßige Überprüfung der Personalien der aus Georgien stammenden Männer ergab, dass zwei von ihnen per Haftbefehl gesucht werden.

Ein 45-jähriger wurde von der Staatsanwaltschaft Coburg gleich zweimal wegen Diebstahls gesucht. Der Mann war rechtskräftig verurteilt worden und hatte für beide Haftbefehle zusammen noch eine Geldstrafe von 482,- Euro zu bezahlen oder ersatzweise eine Freiheitsstrafe von 65 Tagen zu verbüßen.

Darüber hinaus interessierten sich noch weitere Staatsanwaltschaften in insgesamt sechs Fällen für den Aufenthaltsort des 45-Jährigen. Außerdem war er von der Ausländerbehörde in Bamberg zur Ausweisung/Abschiebung zur Festnahme ausgeschrieben.

Bei einem 30-Jährigen bestand zudem ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Ansbach. Der Mann war ebenfalls wegen Diebstahls verurteilt worden und hatte noch eine Geldstrafe von 82,- Euro zu bezahlen oder eine Freiheitsstrafe von 8 Tagen zu verbüßen.

Durch die Zahlung der Geldstrafen wäre den beiden Männern ein Gefängnisaufenthalt erspart geblieben. Weil sie die geforderten Geldbeträge aber nicht aufbringen konnten, wurden sie festgenommen. Nach Abschluss der Befragungen für verschiedene Justizbehörden werden die beiden Männer noch heute in die nächste Justizvollzugsanstalt gebracht.

Weil sich alle drei Männer unerlaubt im Bundesgebiet aufhielten, wurden gesonderte Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

   - - - - - - - - - - - - - - - 

Das Grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) Bad Nieuweschans ist ein Zusammenschluss zwischen der Koninklijke Marechaussee (NL), der Bundespolizeidirektion Hannover und der Polizeidirektion Osnabrück (Niedersachsen).

Das Team führt im deutsch-niederländischen Grenzraum gemeinsame Streifen zur Bekämpfung grenzüberschreitender Delikte wie Schleusungskriminalität, Menschenhandel, Dokumentenkriminalität, Drogenhandel, Geldwäsche und der Kfz-Kriminalität durch. Das Team hat seinen Dienstsitz im Bundespolizeirevier Bunde.

Rückfragen bitte an:

Ralf Löning
Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 - 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim