Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Vermisster meldet sich selbst bei der Bundespolizei - Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Bad Bentheim (ots) - BAB 30; Ein seit wenigen Tagen vermisster 19-jähriger Mann hat sich am frühen Mittwochmorgen selbst bei der Bundespolizei gestellt. Der junge Mann war zuvor mit einem PKW aus den Niederlanden in das Bundesgebiet eingereist. Unmittelbar danach hielt der 19-Jährige mit seinem PKW direkt neben einer Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei. Der Mann räumte gegenüber den Beamten sofort ein, aus einer Fachklinik in Ostwestfalen entwichen zu sein. Weiterhin sei der junge Mann ohne die Erlaubnis des Vaters (Fahrzeughalter) in die Niederlande gereist. Polizeiliche Recherchen ergaben sehr schnell, dass das mitgeführte Fahrzeug und auch der 19-jährige bereits zur Fahndung ausgeschrieben waren. Zudem war dem Mann die Fahrerlaubnis gerichtlich entzogen worden. Nach der Einleitung eines Strafverfahrens wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde die Zuführung des entwichenen Mannes in die Fachklinik veranlasst.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Daniel Hunfeld
Telefon: 05924 7892 111
E-Mail: Daniel.Hunfeld@Polizei.Bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: