Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

02.05.2016 – 15:10

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Drogen in Chipstüte geschmuggelt

BPOL-BadBentheim: Drogen in Chipstüte geschmuggelt
  • Bild-Infos
  • Download

Emden (Bahnhof) (ots)

Vom Duft gut riechender Kartoffelchips haben sich am Samstagabend Emder Bundespolizisten nicht irritieren lassen. Die Beamten entdeckten in einer Chipstüte Drogen für rund 5.100,- Euro.

Nach Ankunft einer WestfalenBahn (WFB) aus Leer (Ostfriesland) kontrollierten die Beamten im Bahnhof Emden einen 26-jährigen Fahrgast. Der im Verlauf der Kontrolle immer nervöser werdende Mann wurde schließlich genauer unter die Lupe genommen. In einer mitgeführten Kühltasche fanden die Bundespolizisten schließlich in einer Chipstüte versteckte Drogen.

Nach ersten Ermittlungen handelt es sich dabei um 50 Ecstasy-Tabletten, etwa 22 Gramm Heroin sowie ca. 54 Gramm Kokain. Die Drogen hatte der Mann sich offenbar in den Niederlanden besorgt.

Der aus Berlin stammende Mann wurde festgenommen und an Beamte der Zollfahndung Hannover, Dienstsitz Bremen, übergeben. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den 26-Jährigen ein.

Die beschlagnahmten Drogen haben laut Zoll zusammen einem "Straßenverkaufswert" von rund 5.100,- Euro.

Nach Abschluss der ersten erforderlichen Maßnahmen wurde der Mann kurz nach Mitternacht von der Dienststelle der Bundespolizei entlassen.

Die abschließenden Ermittlungen werden vom Zollfahndungsamt Hannover, am Dienstsitz in Bremen geführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim