Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Krummsäbel am Bahnhof abgenommen 37-Jähriger führte 80 cm langen Säbel zugriffsbereit mit sich

Foto Krummsäbel

Oldenburg (ots) - Hauptbahnhof; Bundespolizisten haben am Samstagmorgen vor der Wache am Oldenburger Hauptbahnhof einem polizeibekannten 37-jährigen Mann einen mitgeführten Krummsäbel abgenommen. Der Oldenburger konnte zuvor dabei beobachtet werden, wie dieser versuchte auf dem Dienstparkplatz der Bundespolizei ein Fahrrad abzustellen. Zudem trug der Mann einen Gitarrenrucksack mit großem Griff auf dem Rücken. Bei näherer Inaugenscheinnahme stellten die Beamten fest, dass der große Säbel außen an der Tasche deutlich sichtbar befestigt worden war. Umgehend wurde dem leicht verwirrt wirkenden 37-Jährigen der Säbel abgenommen. Der Betroffene machte keine konkreten Angaben zum Krummsäbel mit einer Klingenlänge von 60 cm, lediglich dass er am Montag zum Kampfsporttraining wolle. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:
Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Daniel Hunfeld
Telefon: 0441 21838 111
E-Mail: Daniel.Hunfeld@Polizei.Bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: