Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Fahren ohne Fahrerlaubnis
Besitz von Drogen

Bad Bentheim / BAB 30 (ots) - Die Bundespolizei hat Sonntagnacht auf der BAB 30 einen 32-jährigen Mann ohne gültige Fahrerlaubnis festgestellt.

Der in der Samtgemeinde Bersenbrück lebende Mann war zuvor zusammen mit seiner Freundin aus den Niederlanden in das Bundesgebiet eingereist.

Gegen 00:30 Uhr hatten die Beamten auf dem Parkplatz "Waldseite-Süd" das Fahrzeug angehalten und kontrolliert.

Bei der Überprüfung des Fahrzeugführers konnte der Mann den Bundespolizisten keinen Führerschein aushändigen. Beim Abgleich seiner Daten fanden die Bundespolizisten auch schnell heraus warum, dem 32-Jährigen war die Fahrerlaubnis behördlich entzogen und eine Sperrfrist bis Ende Oktober 2015 verhängt worden.

Jetzt erwartet den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Bei der 39-jährigen Beifahrerin fanden die Beamten zudem geringe Mengen Marihuana und Heroin. Die Drogen wurden beschlagnahmt und gegen die Beifahrerin wurden Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: