Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Ausflug zum Junggesellenabschied wird teurer als gedacht
Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

BPOL-BadBentheim: Ausflug zum Junggesellenabschied wird teurer als gedacht / Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl
Bundespolizei - Kfz-Logo

Bad Bentheim / BAB 30 (ots) - Bundespolizisten haben heute Vormittag an der Bundesautobahn (BAB) 30 einen 32-jährigen Mann festgenommen.

Der Hamburger kam gerade mit seinen Freunden von einem Junggesellenabschied aus Amsterdam, als er gegen 10:30 Uhr auf dem Parkplatz "Waldseite Süd" durch Beamte der Bundespolizei angehalten und kontrolliert wurde.

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung der Personalien wurde bekannt, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Hamburg wegen Erschleichen von Leistungen per Haftbefehl gesucht wurde.

Der Mann musste noch eine Freiheitsstrafe von 110 Tagen verbüßen, oder konnte ersatzweise durch die Zahlung einer Geldstrafe von 880,- Euro die Strafe begleichen.

Dem 32-Jährigen gelang es den geforderten Geldbetrag aufzubringen und er konnte nach der Bezahlung der Geldstrafe die Dienststelle der Bundespolizei wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: