Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Busreise endet im Gefängnis
Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

Symbolfoto - Festnahme

Bunde (Ostfrl.) (ots) - Am Mittwoch haben Beamte der Bundespolizei einen 25-jährigen Mann auf dem Rastplatz Bunderneuland festgenommen.

Der georgische Staatsangehörige war zuvor mit einem international verkehrenden Reisebus aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. An der Bundesautobahn 280 war der Autobus gegen 10:30 Uhr angehalten und grenzpolizeilich kontrolliert worden.

In dem Autobus stellten die Bundespolizisten den 25-Jährigen fest und überprüften ihn im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung. Bei einer fahndungsmäßigen Überprüfung der Personalien wurde bekannt, dass der Mann durch die Staatsanwaltschaft Chemnitz gesucht wurde.

Der Mann war unentschuldigt nicht zur Hauptverhandlung in einem Strafprozess gegen ihn wegen Diebstahls mit Waffen erschienen. Das Amtsgericht Chemnitz hatte daraufhin Haftbefehl gegen den Mann erlassen.

Der 25-Jährige wurde einem Haftrichter beim Amtsgericht Leer vorgeführt und anschließend in die Justizvollzugsanstalt in Oldenburg eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 0152-09054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: