Bundespolizeiinspektion See Neustadt / Holstein

BPOLI-See: Charity- Projekt 2017 der Bundespolizeiinspektion See Neustadt in Holstein abgeschlossen Spende übergeben

Spendenübergabe im Kinderzentrum Pelzerhaken

Neustadt (ots) - Wie zu Jahresbeginn 2017 vereinbart und im Rahmen einer Vielzahl von Veranstaltungen und Besuchen der Neustädter Dienststelle der Bundespolizei See umgesetzt, sollte in diesem Jahr der Erlös aus der Spendenbox an das Kinderzentrum Pelzerhaken übergeben werden. Unter dem Motto "Wir helfen Helfen..." wird auch das Veranstaltungsjahr 2018 von einer derartigen Aktion begleitet werden", so der Inspektionsleiter bei der Scheckübergabe. Das Kinderzentrum Pelzerhaken ist eine Einrichtung zur sozialpädiatrischen Behandlung von Kindern mit Entwicklungsstörungen und neurologischen Erkrankungen. Um Wünsche wahrwerden zu lassen, soll mit dem Erlös aus der Vielzahl von Veranstaltungen nun ein in die Jahre gekommenes Laufband ersetzt werden. Kein Laufband wie eines aus dem Fitnessstudio: hier sind technische Ausstattungen erforderlich, die auf die therapeutischen Bedürfnisse der teilweise noch sehr kleinen Patienten abgestimmt werden müssen, so dass bei man bei den Anschaffungskosten von einer fünfstelligen Summe ausgehen muss. Am 05. Dezember 2017 konnte dem ärztlichen Leiter der Einrichtung, Dr. Broxtermann, die stattliche Summe von 3.500,00 EUR übergeben werden. "Für Ihre Einrichtung kommt der Nikolaus in diesem Jahr einen Tag früher..." so die einleitenden Worte des Inspektionsleiters EPHK Antler im Rahmen der Checkübergabe. Bereits zum Jahresbeginn war klar, wohin der Erlöse bzw. die Zuwendungen aus einer Vielzahl von Veranstaltung fließen sollten, an denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Neustädter Inspektion mit oder auch ohne Einsatzschiff teilnehmen; ob während der vielen Veranstaltungen an unserer Küste, im Binnenland oder insbesondere zum "Tag der KÜSTENWACHE": die als Spendenbox umfunktionierte Positionslaterne mit dem entsprechenden Hinweis auf den zukünftigen Verwendungszweck war immer präsent. Auch wenn unsere Spende nur ein kleiner Beitrag zum Erreichen der Gesamtsumme darstellt - der erste Schritt ist vollbracht und das erwirtschaftete Geld ist gut angelegt, davon konnten wir uns überzeugen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion See Neustadt / Holstein
Pressestelle
Sabine Seelig
Telefon: 04561 4071-514
E-Mail: bpoli.nst.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion See Neustadt / Holstein, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion See Neustadt / Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: