Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

13.09.2016 – 11:01

Bundespolizeiinspektion Pasewalk

BPOL-PW: Bundespolizei stellt in Hamburg gestohlenen Mercedes Sportwagen im Wert von 100.000 Euro sicher/ Mit Untersuchungshaftbefehl gesuchter Fahrer überfährt Nagelgurt und versucht zu fliehen

Pomellen/ Hamburg (ots)

In den gestrigen Morgenstunden (12. September 2016) stellten Bundespolizeibeamte in der Ortschaft Sommersdorf gegen 05:45 Uhr einen vorbeifahrenden grauen Mercedes Benz AMG GT mit Hamburger Kennzeichen fest. Auf Grund einer bei der Bundespolizeiinspektion Pasewalk vorliegenden aktuellen Fahndungsinformation der Hamburger Polizei nach einem dort in der Nacht gestohlenen äußerlich gleichen Fahrzeug, entschlossen sich die Einsatzkräfte zur Kontrolle und folgten dem KFZ in Richtung Penkun. Hier sollte die Kontrolle des Mercedes durch eine weitere Bundespolizeistreife erfolgen. Bei Erkennen der Einsatzkräfte erhöhte der Fahrer des Sportwagens deutlich die Geschwindigkeit und folgte nicht den Anhaltesignalen der Bundespolizisten. Er entzog sich der Kontrolle durch Flucht in Richtung BAB 11. Hierbei überfuhr er einen Nagelgurt, wodurch alle vier Reifen des Fahrzeuges zerstört wurden. Das Fahrzeug befuhr dann die BAB 11 in Richtung Polen. Hier kam der Mercedes nach wenigen Kilometern zum Stehen. Die Reifen waren zu diesem Zeitpunkt bereits luftleer. Das Mercedes Coupé im Wert von ca. 100.000 Euro wurde sichergestellt. Es konnte noch vor Ort als das in Hamburg entwendete Fahrzeug identifiziert werden. Der 46-jährige polnische Fahrer wurde verhaftet. Bei der Überprüfung der Person stellte sich heraus, dass gegen den in Danzig lebenden Mann, neben dem Straftatverdacht der Hehlerei, auch ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichtes Hamburg aus dem Juni 2016 wegen eines Eigentumsdeliktes bestand.

Der Sachverhalt wurde an die sachlich zuständige Landespolizeidienststelle übergeben. Diese führt nun die weiteren Ermittlungen.

Hinweis: Auf Anforderung kann eine Bildaufnahme des in Folge des
         Überfahrens des Nagelgurtes zerstörten Vorderreifens des
         Fahrzeuges bereitgestellt werden. 

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk
Manina Puck
Telefon: 03973/2047-103 o. Mobil 0172-5110961
Fax: 03973/2047-118
E-Mail: manina.puck@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Pasewalk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Pasewalk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung