Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

25.03.2015 – 15:42

Bundespolizeiinspektion Pasewalk

BPOL-PW: Gestohlener VW Caddy auf der BAB 20 durch Bundespolizei sichergestellt - Fahrer versuchte zu flüchten

Pasewalk/ Rastplatz Peenetal (ots)

In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages haben Beamte der Bundespolizeiinspektion Pasewalk im Zusammenwirken mit Kräften der Autobahnpolizeireviere Altentreptow und Grimmen sowie der Gemeinsamen Diensteinheit Vorpommern - Greifswald die Verbringung eines gestohlenen VW Caddy nach Polen verhindert.

Der VW Caddy mit polnischen Kennzeichen sollte auf dem Rastplatz Peenetal auf der BAB 20 einer Kontrolle unterzogen werden. Nachdem der Fahrer den Anhaltesignalen der Einsatzkräfte zunächst Folge leistete, beschleunigte er das Fahrzeug unvermittelt und fuhr davon. Zwei Beamte der Bundespolizei konnten sich nur durch einen Sprung zur Seite vor dem Zusammenstoß mit dem Fahrzeug retten. Am Ende des Rastplatzes stoppte das Fahrzeug plötzlich. Der Fahrer versuchte zu Fuß zu flüchten. Nach ca. 400 m war die Flucht beendet. Der 25-jährige Fahrer konnte gestellt und vorläufig festgenommen werden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Besonders schweren Falls des Diebstahls, des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Der VW Caddy wurde sichergestellt. Er war in der Nacht zuvor in Zarnewanz gestohlen worden. Die Originalkennzeichen befanden sich noch im Fahrzeug.

Erst gestern hatte die Bundespolizeiinspektion Pasewalk auf der BAB 11 einen in Berlin gestohlenen VW Touran sicherstellen können.

In beiden Fällen werden die weiteren Ermittlungen jetzt durch die sachlich zuständige Landespolizeidienststelle geführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk
Manina Puck
Telefon: 03973/2047-103 o. Mobil 0172-5110961
Fax: 03973/2047-118
E-Mail: manina.puck@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Pasewalk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Pasewalk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung