Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-HB: Nr.: 0117 --Lkw erfasst elfjähriges Kind--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Vegesack, Schönebecker Straße Zeit: 15.02.19, 07.45 Uhr Ein 55 Jahre alter ...

04.08.2014 – 14:44

Bundespolizeiinspektion Pasewalk

BPOL-PW: Bundespolizei stellt gesuchte Männer

Pasewalk (ots)

Am Freitag konnten Beamte der Bundespolizeiinspektion Pasewalk einen gesuchten Straftäter bei einer Kontrolle auf der BAB 11, an der Anschlussstelle Penkun festnehmen. Der 23-jährige rumänische Staatsbürger reiste in Richtung Berlin. Seine Überprüfung ergab eine Ausschreibung zur Festnahme durch die Staatsanwaltschaft Hannover wegen Diebstahls. Da er die geforderte Geldstrafe in Höhe von 689,-EUR nicht bezahlen konnte, wurde er durch die Beamten in die Justizvollzugsanstalt Neubrandenburg eingeliefert, wo er nun für 58 Tage seine Strafe absitzen muss.

Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Pasewalk kontrollierten heute in den Morgenstunden den Mitreisenden eines polnischen Fahrzeuges auf der B 104, in der Ortslage Linken. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt/ Oder suchte den 34- jährigen Stettiner wegen schweren Diebstahls. Durch die Zahlung einer Geldstrafe i. H. v. 917,-EUR ersparte er sich aber einen 87-tägigen Aufenthalt in einer Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt
Anett Behlke
Telefon: 04192 502-1011
Fax: 04192 502-9020
E-Mail: anett.behlke@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Pasewalk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Pasewalk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung