Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

18.07.2014 – 11:57

Bundespolizeiinspektion Pasewalk

BPOL-PW: Bundespolizei stellt in Heide entwendeten Porsche Cayenne in Penkun sicher

Pasewalk/ Penkun (ots)

Am gestrigen Abend (17.07.2014) wurde durch Beamte der Bundespolizeiinspektion Pasewalk ein in der Ortslage Penkun abgestellter Porsche Cayenne mit Hamburger Kennzeichen nach einem Hinweis einer außer Dienst befindlichen Mitarbeiterin der Dienststelle festgestellt. Der männliche Fahrer hatte sich zuvor in Richtung Ortsmitte von dem Fahrzeug entfernt. Bei der Überprüfung der am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen, stellten die Beamten fest, dass sich das dazugehörige Fahrzeug mit den Originalkennzeichen noch in Hamburg befindet. Es handelte sich hier also um so genannte Doubletten - Kennzeichen. Bei der Inaugenscheinnahme des Fahrzeuginnenraumes fiel auf, dass Manipulationen am Zündschloss vorgenommen wurden und das Steuergerät ausgebaut wurde. Ermittlungen ergaben, dass der Porsche in Heide entwendet wurde. Das Fahrzeug im Wert von ca. 35.000 Euro wurde sichergestellt und der Polizeiinspektion Anklam zur weiteren Sachbearbeitung übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk
Manina Puck
Telefon: 03973/2047-103 o. Mobil 0172-5110961
Fax: 03973/2047-118
E-Mail: manina.puck@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Pasewalk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Pasewalk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung