Bundespolizeiinspektion Pasewalk

BPOL-PW: Diebstahl in Bayern durch Bundespolizei aufgeklärt

Pasewalk (ots) - Am Samstag kontrollierten Beamte der Bundespolizeiinspektion Pasewalk auf der BAB 11, Höhe Nadrensee einen PKW Renault Laguna, der in Richtung Polen fuhr. Im Fahrzeug stellten die Beamten diverse Plastikbehälter mit Kraftstoff fest. Insgesamt wurden 425 Liter aufgefunden und sichergestellt. Diverse Spanngurte und zwei Absaugvorrichtungen für Kraftstoffe befanden sich ebenfalls im Fahrzeuginnenraum. Die beiden polnischen Kraftfahrer, 36 und 43 Jahre alt, waren Beschäftigte in einer Speditionsfirma in Hof/ Bayern. Eine Rücksprache mit Firmenmitarbeitern durch die Beamten ergab dann, dass dort in der Nacht zuvor Dieselkraftstoff in dieser Größenordnung entwendet wurde. Der Wert beträgt ca. 700 Euro. Der Geschädigte zeigte den Diebstahl bei der Landespolizei in Hof an. Das Diebesgut wurde sichergestellt und die beiden Fahrzeuginsassen hier wegen Hehlerei angezeigt. es wurde eine Sicherheitsleistung von je 500,00 Euro erhoben. Die Personen und der Sachverhalt wurden an die Landespolizei übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt
Matthias Menge
Telefon: 04192/ 5021010 o. Mobil 0170-5524591
Fax: 04192/5029020
E-Mail: matthias.menge@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Pasewalk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Pasewalk

Das könnte Sie auch interessieren: