Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Stralsund

19.01.2017 – 15:53

Bundespolizeiinspektion Stralsund

BPOL-HST: Bundespolizisten nehmen gesuchten Straftäter fest

Lindholz, Tribsees (ots)

Heute Morgen (19.01.17) haben Bundespolizisten aus Stralsund auf dem Parkplatz Lindholz einen 25-jährigen polnischen Staatsangehörigen kontrolliert und festgenommen, der per Haftbefehl gesucht wurde.

Aufgrund der vorgelegten Ausweisdokumente und seines Verhaltens hatten die Beamten bei der Kontrolle zunächst Zweifel an der Identität des Mannes und nahmen ihn mit zur Dienststelle. Dort führten Sie eine fahndungsmäßige Überprüfung mittels Fingerabdruckscan durch. Dabei stellten sie fest, dass der polnische Staatsangehörige unter anders lautenden Personalien durch die Staatsanwaltschaft Görlitz zur Festnahme aufgrund einer noch offenen Strafvollstreckung wegen des Besonders schweren Fall des Diebstahls aus den Jahr 2012 gesucht wird. Er wurde diesbezüglich rechtskräftig verurteilt, hat aber die verhängte Geldstrafe in Höhe von insgesamt 1573,50 Euro bis dato nicht beglichen. Heute zahlte er das Geld und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß belassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stralsund
Bearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit
Uta Bluhm
Telefon: 03831 28432 - 106
Fax: 03831 3068918
E-Mail: uta.bluhm@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stralsund
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stralsund