Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Stralsund

04.06.2015 – 14:42

Bundespolizeiinspektion Stralsund

BPOL-HST: Fünf Reifensätze aus Güstrow sichergestellt

Lindholz (ots)

Lindholz: Heute Nacht um 01.30 Uhr hat eine Streife der Bundespolizeiinspektion Stralsund bei der grenzpolizeilichen Überwachung auf der BAB 20/Parkplatz Lindholz ein in Polen zugelassenes Kfz angehalten. In dem Fahrzeug mit Fahrtrichtung Ost befanden sich zwei Männer aus Polen im Alter von 35 und 23 Jahren. Bei der Kontrolle des Kfz wurden diverse Reifen und Felgen festgestellt. Da die Felgen in dem Kfz sehr neu und hochwertig wirkten, wurden die Bundespolizisten misstrauisch. Der Fahrer gab an, dass die fünf Reifensätze ihm und dem Beifahrer gehören würden und sie dafür insgesamt 2.000,00 EUR an einen Bekannten in Rostock gezahlt hätten. Eine entsprechende Rechnung, Quittung, Namen, Anschrift oder Telefonnummer des Bekannten konnte nicht vorgelegt werden.

Die fahndungsmäßige Überprüfung des Beifahrers ergab, dass bereits eine Fahndungsnotierung wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls vorlag. Beide Männer wurden wegen des Verdachts des Diebstahls und der Hehlerei vorläufig festgenommen und zur Bundespolizeiinspektion Stralsund verbracht. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die Reifensätze in einem Autohaus in Güstrow von Fahrzeugen abmontiert und gestohlen wurden. Der Stehlschaden beträgt 4.000,00 EUR. Die Kriminalpolizei Güstrow hat die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stralsund
Bearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit
Uta Bluhm
Telefon: 03831 28432 - 106
Fax: 03831 3068918
E-Mail: uta.bluhm@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stralsund
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stralsund