Bundespolizeiinspektion Stralsund

BPOL-HST: Mit Diebesgut aus Norwegen in Sassnitz unterwegs

Sassnitz (ots) - Sassnitz/Mukran: Gestern Mittag wurde am Grenzübergang Fährhafen Sassnitz-Mukran ein aus Schweden kommender Kleintransporter VW T4 mit norwegischer Kennzeichnung angehalten und kontrolliert. Bei der Durchsuchung des Kleintransporters wurden ein neuwertiger Bootsmotor (Mercury 10 PS), zwei Fahrräder (Mountainbike) und ein Cross-Motorrad (AXO, 50 ccm) unter Säcken mit Altkleidern und Taschen mit Computerschrott versteckt, aufgefunden. Der Fahrer, ein 44-jähriger Pole, bezeichnete diese Gegenstände im Wert von ca. 7000 EUR als sein Eigentum, einen Eigentumsnachweis konnte er nicht erbringen. Den nagelneuen Bootsmotor will er zu einem Zeitpunkt erworben haben, an dem sich der Motor noch in der Produktion befand. Erste Ermittlungen in Norwegen ergaben, dass der Bootsmotor gestohlen wurde. Der andere Mitfahrer, ein 28-jähriger Pole, beanspruchte einen nagelneuen 3D-Ferneher im Wert von 1700 EUR als sein Eigentum, ebenfalls ohne Eigentumsnachweis. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung zur Sicherstellung des Strafverfahrens konnten die beiden polnischen Staatsangehörigen die Heimreise fortsetzen. Die Ermittlungen wegen Diebstahl und Hehlerei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stralsund
Bearbeiterin Öffentlichkeitsarbeit
Uta Bluhm
Telefon: 03831 28432 - 102
Fax: 03831 3068918
E-Mail: uta.bluhm@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: