Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt

14.04.2015 – 17:06

Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt

BPOLD-BBS: Anreise der Veranstaltungsteilnehmer am Rande der G7-Außenministerkonferenz verläuft ruhig

Lübeck (ots)

Im Rahmen der Anreise von Veranstaltungsteilnehmern der Versammlungen am Rande der G7-Außenministerkonferenz in Lübeck hat die Bundespolizei am 14.04.2015 verstärkt den grenzüberschreitenden Verkehr aus Skandinavien sowie den Bahnverkehr nach Lübeck überwacht.

Mit Zügen der DG AG reisten bereits am Vormittag beginnend Veranstaltungsteilnehmer, die dem bürgerlichen und linken Spektrum zuzuordnen sind, in kleineren Personengruppen nach Lübeck an. Größere Gruppierungen von 30 und 120 Personen aus Hamburg sowie 80 Personen aus Kiel erreichten den Hauptbahnhof Lübeck am Nachmittag. Die insgesamt ca. 250 bahnreisenden Veranstaltungsteilnehmer wurden während der Anreise durch Einsatzkräfte der Bundespolizei überwacht und verhielten sich bis zur Ankunft in Lübeck ruhig.

Ein Bus mit insgesamt 20 Demonstrationsteilnehmern aus Dänemark wurde bereits gegen 12:00 Uhr bei der Einreise nach Deutschland in Puttgarden festgestellt und kontrolliert. Einem 46-jährigen norwegischen Staatsangehörigen, der einen Kampfhund mitführte, wurde zum Schutz der Versammlungen die Weiterreise nach Lübeck untersagt. Die anderen Personen konnten ihre Fahrt fortsetzen.

Insgesamt stellte die Bundespolizei bisher eine friedliche Anreise von Versammlungsteilnehmern fest.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt
Raaberg 6
24576 Bad Bramstedt
Stefan Perschall
Telefon: 0451-131 -2011 oder -2013
E-Mail: stefan.perschall@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.

Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt, übermittelt durch news aktuell