Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Fahrrad auf Bahnstrecke gelegt
Zug mit Stein beworfen

Bremen (ots) - Bardowick / Osterholz-Scharmbeck, 13.03.2018

Unbekannte Täter haben am Dienstagnachmittag den Bahnverkehr auf zwei Strecken gefährdet.

Gegen 17:05 Uhr wurde ein Fahrrad im Bahnhof Bardowick von einem Intercity Richtung Hamburg überfahren und zerstört. Unbekannte Täter hatten es auf Gleis 1 abgelegt. Der Triebfahrzeugführer des nachfolgenden ICE stoppte seinen Zug und entfernte die Trümmer aus den Gleisen. Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei wurden am Intercity keine Schäden festgestellt.

Um 18:05 Uhr bewarf ein unbekannter Täter die Nordwestbahn 83244 zwischen Osterholz-Scharmbeck und Oldenbüttel mit einem Stein. Eine Seitenscheibe wurde zerstört, aber nicht durchschlagen. Ein dahinter sitzender Fahrgast kam mit dem Schrecken davon.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt wegen gefährlicher Eingriffe in den Bahnverkehr. Zeugenhinweise werden erbeten: Telefon 0421/162995

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: