Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Schwarzfahrer zieht Notbremse

Bremen (ots) - ICE Hannover - Hamburg zwischen Uelzen und Lüneburg 08.08.2017 / 17:20 Uhr

In Uelzen hat ein 31-jähriger Mann ohne erkennbaren Grund einen ICE per Notbremse gestoppt. Bundespolizisten überprüften ihn beim nächsten Halt in Lüneburg.

Der Pole war am Dienstagnachmittag im ICE 788 auf der Fahrt von Hannover nach Hamburg unterwegs. Warum er kurz hinter dem Bahnhof Uelzen die Notbremse zog und zudem ohne Fahrausweis unterwegs war, verriet er nicht.

Er erhielt Strafanzeigen wegen des "Mißbrauchs von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln" sowie wegen "Erschleichens von Leistungen". Außerdem bestand ein Aufenthaltsermittlungsersuchen der Staatsanwaltschaft Freiburg. Nach Abschluss der Ermittlungen wurde der Mann entlassen. Der ICE verspätete sich um fünf Minuten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: