Bundespolizeiinspektion Bremen

BPOL-HB: Taschendiebe im Bahnhof Uelzen festgenommen

Bremen (ots) - Uelzen / Lüneburg, 17.06.2016

Zivilfahnder der Bundespolizeiinspektion Bremen haben zwei Taschendiebe (17, 24) auf frischer Tat im Hundertwasserbahnhof festgenommen. Die beiden Nordafrikaner hatten einem 73-jährigen Mann ein Etui aus der Jackentasche gezogen, als er in einen Metronom einsteigen wollte. Dabei blockierte der 17-Jährige den Durchgang, während sein Partner im entstehenden Gedränge zum Diebstahl ansetzte. Allerdings hatten die Bundespolizisten das Duo bereits observiert - sofort klickten die Handschellen. Dabei versuchte der 24-Jährige erfolglos, ein Handy wegzuwerfen: Das Mobiltelefon wurde am selben Tag einer 42-jährigen Frau in einem Geschäft in Lüneburg gestohlen.

Wegen fehlender Haftgründe wurden die Diebe entlassen. Der Bundespolizei waren sie strafrechtlich noch nicht bekannt. Sie erhielten Strafanzeigen wegen besonders schweren Fall des Diebstahls.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressesprecher
Holger Jureczko
Telefon: 0421 16299-604 o. Mobil: 0172 893 8080
E-Mail: holger.jureczko@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: